Achtung, nichts ist so beständig wie die Veränderung: Das Café ist mittlerweile geschlossen!

Es gibt so Tage, da braucht man Motivation. Und es gibt Tage, da ist man gut drauf. Auf jeden Fall möchte man immer gut in den Tag starten. Was braucht man also?

Was man braucht, ist ein guter Café oder einen schönen Tee. Dazu richtig guten, mit Liebe selbst gebackenen Kuchen. Man kann sich dran gewöhnen am Vormittag ein Stück Kuchen zu essen.  Mittags ist es allerdings eine tolle Sache aus 2 Mittagsgerichten zu wählen und für einen günstigen Preis zu futtern.

Das Sitzen ist absolut gemütlich. Mit dem kostenlosen WLAN kann man auch alleine Zeit mit seiner Technik verbringen. Da die Kommunikation mit anderen Gästen aber schnell zustande kommt, lässt man seinen Computer schnell links liegen.

Auu jeden Fall ist dieses kleine Café eine echte Bereicherung für die Gegend. Man muss nicht immer in den ausgelutschten Prenzlauer Berg.

Café Meen Berlin – Gustav-Adolf-Str. 152 – 13086 Berlin – www.cafemeenberlin.de
Bei Facebook vertreten: https://www.facebook.com/cafemeenberlin

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous post

Tabula Rasa = leerer Tisch und gucken, was wird

Next post

Manchmal kommt es anders, als man es schreiben wollte