ALLESoftwareWebdesign

Erfahrungsbericht: 2 Jahre erfolgreicher Onlineshop Gokarthof mit OXID CE.

Vor ziemlich genau 2 Jahren ging der neue Onlineshop vom Hamburger Familienunternehmen Bardowicks GOKARTHOF in Bergedorf an den Start.
Ich war nicht ganz pünktlich mit der Abgabe, war es doch mein erster Onlineshop. Die Wahl fiel auf die freie Shopsoftware OXID CE. Die Empfehlung gab mir ein Kollege, der Chef von GN2 aus Coburg. Ob es die beste Wahl war, da bin ich mir nicht sicher. Aus heutiger Sicht auf jeden Fall besser als xt commerce oder Magento, obwohl ich denke, dass auch diese Systeme wirklich gut sind.
Wenn ich schon den Weitblick gehabt hätte, wäre die Wahl sicher auf Shopware gefallen. Diese Shopsoftware verwende ich jetzt sehr gerne, dazu kommt demnächst auch noch ein Erfahrungsbericht.

Ändere kein laufendes System!

Jetzt können wir es nur mit einiger Arbeit ändern. Das würde aber viel Zeit und Geld benötigen. Zum Thema Migration eines Shops werde ich gesondert schreiben. Auf jeden Fall wäre eine Änderung möglich, insbesondere Shopware hat sehr gute Migrationstools on board.

OXID Onlineshop mit vielen Schnittstellen (Modulen)

OXID ist auf jeden Fall erst einmal gut so. Wenn man das System verstanden hat, sind die Möglichkeiten auf jeden Fall irre gut. Ohne dieses System würde der Gokarthof sicher nicht da stehen, wo er heute ist. Die Suchmaschinenoptimierung ist klasse, die Performance gut, die Schnittstellen, die sogenannten Module leider zum Teil etwas teuer.
Wir verzichten gänzlich auf die eFire Schnittstellen. Was natürlich Oxid nicht freuen wird, die Unabhängigkeit allerdings erhöht.

Ein Onlineshop ist wie die Eröffnung eines neuen Ladengeschäftes!

Eine Shopsoftware ist ja nicht einfach nur eine Software zur Verwaltung und zum Verkauf von Waren: Sie ist Ihr gesamtes neues Geschäft! Und das mit allen Schnittstellen und Erweiterungen, die man einbauen kann.
Alles fängt mit einem guten Server an: Onlineshops sind anspruchsvoll bei der Performance. Mit Hosteurope haben wir hier einen sehr guten Anbieter gefunden. Im gewählten Tarif ist mehr enthalten, als benötigt. Zu Spitzenzeiten – gerade vor Weihnachten und Ostern – hat sich dies absolut bewährt.

Mit den Zahlungsmöglichkeiten kommt der Erfolg

Die Zahlungsarten sind in einem Onlineshop ebenfalls sehr wichtig. Die Einrichtung war mit ein paar Hürden verbunden. War es am Anfang noch schwieriger mit der Berechnung des Mindestbestellwertes, fiel dieser aufgrund des Erfolges und des Servicegedankens schnell wieder weg – freuen sich die Kunden doch über den Kaufanreiz durch kostenlosen Versand. Gokarts sind ja aufgrund der Ausmaße nicht gerade Leichtgepäck und einfach zu versenden.
Vorkasse funktioniert im Shop ganz ok, die Nachnahme bewährt sich ebenfalls.
Sofortüberweisung wird gerne genutzt, muss der Kunde hier nur seine PIN und TAN bereit halten.
PayPal wird am liebsten genutzt, viele Kunden haben, gerade wegen eBay, ein PayPal-Konto. Durch PayPal wird auch Lastschrift- und Kreditkarten-Zahlung abgedeckt. Hier muss man noch nicht einmal ein PayPal-Konto besitzen. Dieses Thema funktioniert allerdings noch nicht 100%-ig. Kunden möchten eine Zahlungsart sehen und nutzen. Hier kann durch ein weiteres Zahlungssystem nachgebessert werden: Über Paymill hatte ich bereits geschrieben.
Giropay ist eine weitere Zahlungsart, die über Sparkassen abgewickelt und durch deren Kunden genutzt wird. Im Shop ein „nice-to-have“, was nicht besonders häufig genutzt wird.
Zuletzt wird noch BillSafe angeboten. Über BillSafe kann man bis zu einem Gesamtbetrag in Höhe von 1000€ auf Rechnung kaufen. Da dies mit Mehrkosten verbunden ist, werden hier dem Käufer 2% aufgeschlagen. Zu meiner Verwunderung kaufen die Kunden gerne auf Rechnung. Für den Shopbetreiber wird das Risiko von BillSafe, die ebenfalls zu PayPal gehören, getragen. Eine gute Möglichkeit, schon dem Erstkäufer den Rechnungskauf anzubieten.

Biete dem Käufer eine Anzahl von Zahlungsarten!

Ich kann jedem Shopbetreiber nur empfehlen, zahlreiche Zahlungsarten anzubieten. Es verwirrt den Kunden nicht, er kann sofort auswählen, wie er seine Bestellung bezahlen möchte. Denn gerade bei gefülltem Warenkorb, vor der Entscheidung der Zahlungsart geht es hier um den geschäftlichen Erfolg. Es ist wie beim Kundenverhalten an der Kasse: Kauft der Kunde oder verlässt er das Geschäft?

Wie findet der Onlineshop seine Kunden und Käufer?

Anbindung an Preissuchmaschinen und natürliche Suchmaschinenoptimierung sind zwei Garantien für das Erreichen eines guten Käuferkreises. Hier seien guenstiger.de, billiger.de und Google Shopping genannt. Diese kosten zwar alle einen Klickpreis, bringen aber aufgrund der günstigen Verkaufspreise vom Gokarthof zahlende Kunden.
Bei Onlineshops hat man häufig zu wenig Texte in den Kategorien. Auch das haben wir beim Gokarthof behoben. Nur Bilder bringen in der Suchmaschinenoptimierung bekanntlich sehr wenig, da die Suchmaschinen nur Texte verwenden können. Durch die in Oxid vorhandene Langtextbeschreibung kann man hier Abhilfe schaffen und die Inhalte der einzelnen Kategorien beschreiben und die Waren anpreisen. So bringt man die natürliche Suchmaschinenoptimierung durch gute Titel (title-Tag), Beschreibungen (description-Tag) und Inhalten auf der Seite voran.

Gründe für das Kaufen im (Gokarthof-) Onlineshop

Damit potientielle Kunden auch zu Käufern werden, muss man sie letztendlich im Internet auch von der Ehrlichkeit des Angebotes überzeugen. Häufig ist die Skepsis groß, ob für das ausgegebene Geld auch die Ware ankommt. Diese Sache haben viele Onlinehändler verdorben, die keinen erstklassigen Service bieten.
Der Gokarthof setzt hier auf die anerkannte Garantie von Trusted Shops. Das Siegel garantiert die regelmäßige Kontrolle durch das Unternehmen. 100% positive Bewertungen im Gokarthof Onlineshop kommen auch die gute Kundenkommunikation zustande. Auch bei Google findet man in den Suchergebnissen nun die vergebenen Sterne, so dass sich der Gokarthof von den Mitbewerbern abhebt.

Persönliches Fazit

Die Kundenbeziehung zum Gokarthof genieße ich sehr. Günstige Preise inkl. Versand finde ich für die Endkunden sehr interessant. Wer im Hamburger Raum wohnt, dem empfehle ich sogar eine persönliche Abholung vor Ort – oder zumindest eine Besichtigung. Der Familienbetrieb in Hamburg-Bergedorf ist wirklich einen Besuch wert. Hier können auch Kindergeburtstage oder Betriebsfeiern abgehalten werden. Hier lohnt sich der Blick auf die separate Homepage, die im gleichen Design entstanden ist.
Der Erfolg des Onlineshops beflügelt mich selbst, auch für andere Kunden einen Webshop zu erstellen. Billig ist die Arbeitsleistung nicht. Aber wie schon gesagt, Miete für einen Laden inkl. Mitarbeiter wäre ebenfalls ein Investment… Und damit würde meinen einen viel kleineren Käuferkreis erreichen.

Ich freue mich auf die nächsten 2 Jahre mit dem Gokarthof Onlineshop!

Hinweis: Einen kurzen Bericht zum Gokarthof habe ich auch auf meiner Firmenseite erstellt.

2 Comments

  1. 14. November 2013 at 14:25 — Antworten

    Hier noch ein kleiner Hinweis zu einem Artikel von Dr. Web:
    Vertrauen und Sicherheit: Erfolgsgaranten Ihres Onlineshops
    http://www.drweb.de/magazin/vertrauen-und-sicherheit-erfolgsgaranten-ihres-onlineshops-44668/

  2. […] Verkäufe. Auch die Kommunikation mit dem Kunden schafft langjähriges Vertrauen. Ich habe schon im November letzten Jahres über den Gokarthof geschrieben und mich über das 2jährige Jubiläum gefr…. Nun können also auch die Früchte geerntet […]

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous post

Qype ist tot, Yelp macht es (wohl) nicht besser. Kritik an bezahlten Empfehlungsportalen.

Next post

Suchmaschinenoptimiert bloggen: 1 Artikel, 2 Kategorien, 3 Schlagwörter (Tags)