Gestern, Freitag der 13.11., war ich für ein paar Besorgungen in der Mall of Berlin. Meine Freundin hatte die Idee. Minikleine Einkäufe habe ich tatsächlich erledigt: Socken bei Deichmann gekauft – immerhin!

Mich beeindruckte dieses neue Berliner Einkaufszentrum schon sehr. Eigentlich dachte ich, dass ich mit so einem Konsumtempel gar nichts anfangen kann. Diese Sauberkeit, der aufgeräumte Eindruck, das ist schon irre. Was mir an diesem Tag aber auffiel: es war nicht besonders voll. Jetzt kann ich das Defizit in den Kassen des Betreibers schon nachvollziehen. Zum Schluss gab es noch eine klassische Stärkung mit halbem Hähnchen und Pommes beim Wienerwald. Ein Besuch lohnt sich schon mal in der Mall of Berlin. Hier ein paar Bilder. (Nach den Bildern folgt noch ein Hinweis)
  
    

Hinweis: diesen Blogbeitrag habe ich testweise komplett mobil verfasst. Aufgenommen sind die Bilder aus der Hand mit einem 6er iPhone und der Text auf der WordPress App für das iPhone. Darüber werde ich wohl demnächst einen Text verfassen.

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous post

Arkenberger Berg konkurriert dem Berliner Teufelsberg

Next post

Er ist wieder da! Danke RAIDBOXES