Der Naturjung‘

Die Story, wie es zu „Der Naturjung‘ “  kam

Diesen Text über diesen Blog ergänze und ändere ich nach und nach. Hier geht es über meine Arbeit und die Story dahinter.

Wie ging es mit diesem Blog los?

Blogregie – so hieß dieser Blog eine ganze Weile. Dieser Einfall kam mir 2008, die Domain habe ich registriert nachdem ich die Domain für meine Firmenwebsite für Webdesign & Fotografie rs-webregie registriert hatte. So ist das mit den Phantasienamen, eine Idee zieht in einem selbst Kreise und verknüpft sich dann mit anderen Wörtern. Heute denke ich natürlich mit etwas Abstand über dieses Wort nach. REGIE soll natürlich weder Weltherrschaft oder ein chefmäßiges Dasein bedeuten. Auch ich muss mich dem Wettbewerb jedweder Art stellen.

Eigentlich kam mir diese Idee als ich meine damalige Website rs internetdienstleistungen (Domain jetzt gelöscht!) aus persönlichen Gründen einstellen wollte – unter dieser Domain hatte ich 2001 meine Selbständigkeit begonnen. Ich erinnerte mich an die Firmenbezeichnung meines Vaters, einem Architekten und Projektsteuerer. Er firmierte damals unter dem Namen BAUREGIE. So ist das manchmal mit den Emotionen und dem Erbe. Man kann sich einfach nicht davon trennen.

Also übertrug ich dieses Erbe aus den 1990er Jahren in die Neuzeit und nannte meine Internetdienstleistungen ab sofort WEBREGIE. Ich kam gut damit klar in der Stadt Hamburg. Habe mit Freude Kunden gefunden und betreut.
Irgendwann macht man sich aber so seine Gedanken. Nicht immer möchte man in den Schuhen des Vaters laufen. Hamburg hatte sich dann auch erledigt.

Neue Stadt, neuer Name: prenzlweb

In einem Beitrag habe ich bereits versucht zu erklären, warum sich Hamburg als Wohnort für mich erledigt hat.
Es ist also wieder Berlin geworden. Unsere Hauptstadt und eine unglaublich tolle Metropole. Hier habe ich in Zehlendorf meine Jugend verbracht und Abitur gemacht. Der Wohnort sollte aber nicht mehr der Westen für den Wessi sein, sondern der Osten. Völkerverständigung – und da ich zur Hälfte sowieso Ostdeutsches Blut (Oranienburg) in meinen Adern habe – ist sozusagen der Hintergrund.

Prenzlauer Berg ist einer der „hippen“ Wohngegenden in Berlin. Da hat es mich jetzt hingezogen. Es war eine reine Bauchentscheidung, die ich bisher auf keinen Fall bereue.

Aus diesem Grund kam ich auch auf die Idee von prenzlweb: Als .de für meine Firmenseite und Referenzen und als .com für meinen Blog (welche jetzt zusammengelegt wurden). Mit einer klugen 301-Umleitung verlief der Umzug von Blog und Homepage von den alten Domains problemfrei und reibungslos. Nun bin ich hier, hab mich eingelebt, will nicht mehr weg und freue mich über alles, was kommt!