FotografieSoftwareTechnik

HDR Software Programme im Test

In der aktuellen Zeitschrift CHIP FOTO-VIDEO DIGITAL 03/2011 wurden 5 HDR Software Programme getestet. Zur Website der Zeitschrift würde ich ja gerne einen Link setzen.  Aber es gibt ja für die Zeitschrift explizit keinen Link. Erwähnt werden kann hier die Chip Foto Community: http://fotowelt.chip.de/ Ich denke darüber werde ich in Zukunft auch einmal berichten.

Im o.g. Heft wurden jeweils die neuesten Versionen der HDR Software getestet:

Dem Ergebnis möchte ich nicht unbedingt vorgreifen. Ich finde den Artikel über 6 Seiten sehr lesenswert.  Insbesondere auf die Detailverarbeitung bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen wurde in diesem Bericht Wert gelegt. Auch die Handhabung und die Geschwindigkeit der Verarbeitung von Bildern unterscheiden sich bei den einzelnen Programmen doch sehr voneinander. Ich meine dieser Artikel ist, wie auch der Rest dieser Ausgabe sehr lesenswert.

Schade ist, dass man nicht noch ein paar kostenlose HDR Versionen wie z.B. Picturenaut (www.picturenaut.de) mit einbezogen hat. Auch die Ziele der unterschiedlichen Programme sind z.T. ja grundverschieden. Photoshop ist ja bekanntlich eine mächtiges Bildverarbeitungsprogramm und hat nur am Rande eine HDR-Funktionalität. Aber diese ist in Version 5 doch schon stark verbessert. Fragwürdig ist auch, warum Unified Color HDR Express und nicht HDR Expose getestet wurde. Es gibt aber immer etwas zu meckern. Man kann es nur besser machen…

Vorheriger Eintrag

Schärfe bei Blende 22 - entäuschend!

Nächster Beitrag

Nikon D5100 - die neue mit schwenkbarem Display und FullHD

2 Kommentare

  1. 2. Februar 2011 at 17:20 — Antworten

    Ich möchte hier auf einen sehr guten Test von Nik HDR Efex Pro hinweisen: http://apfelwahn.de/photo/blog/2010/10/test-nik-software-hdr-efex-pro/

  2. 8. Februar 2011 at 14:34 — Antworten

    Hallo Ralf,
    danke für deinen weiterführenden Link.

    Und dir danke für den Beitrag, bin derzeit auf der Suche nach einer :- )

    lg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.