Kleines Setup für Produktfotos.

Aktualisiert

Für kleinere Produktfotos braucht man nicht immer einen riesig teuren Aufbau – es geht auch günstiger. Für meinen Aufbau für die ersten Fotos der Produkte für KIEZ CURRY aus Hamburg habe ich einen schnellen Aufbau realisiert. Beim Hamburger Büroausstatter Staples habe ich einen großen DIN A1 und einen kleineren DIN A2 Karton in weiß gekauft.

Durchführung:

Mit der Blitzanlage strahle ich das Objekt von links vorne an. Durch den rechts platzierten Karton strahlt eine große Menge Licht an die rechte Seite des fotografierten Objektes zurück. Zusätzlich strahle ich von rechts mit verminderter Blitzleistung den hinteren Bereich aus. So habe ich sehr wenig Schatten.

Probleme

Für die ersten Bilder im Webshop sind die Bilder mehr als annehmbar, sozusagen professionell. Das größte Problem sind aber die Spiegelungen: Die Umgebung, die Blitzlichter, alles spiegelt sich im Glas. Zwei Salzstreuer aus glänzendem Porzellan konnte ich auf diese Weise gar nicht ablichten. Die Spiegelungen sind zu stark. Für den Anfang ist das aber eine günstige Methode für die Produktfotos.

Demnächst gibt es ein Lichtzelt – diese Erfahrungen werde ich dann gerne teilen.

Aber hier erst einmal die Bilder:

One Ping

  1. Pingback: Homepage für die Currywurstbude KIEZ CURRY an der Hamburger Reeperbahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.